Autobahnkirche Siegerland

Einladungswettbewerb: 2009

 

in Zusammenarbeit mit

Architekt M.A. Artur Krause

"Die Kirche ist ein begehbarer „Stein“, ein Monolith aus Beton“. Mit wenigen Materialien, einfachen Formen und besonderer Lichtführung bildet der Entwurf Orte aus und hebt einige hervor. Orte, die zur Einkehr führen.

Gebäude und der Hauptraum bilden je ein Quadrat eine Form, die in sich ruht, ohne Richtung und Dynamik ist. Und doch wird der Innenraum lebendig durch das fließende Taufwasser und die Lichtführung.